News & Aktuelles

Eintrag vom 09.10.2020

Etwa 6000 Geschäftschließungen und Insolvenzen von Einzelhandelsgeschäften erwartet

In den kommenden zwei Jahren werden rund 6000 Geschäftsschließungen und Insolvenzen von Einzelhandelsgeschäften erwartet. Betroffen sei vor allem der Textilhandel. Da das Insolvenzrecht geändert worden ist, wird es bis zum Jahresende kaum Insolvenzen geben.
Das wird sich auf das kommende oder das übernächste Jahr verschieben - und da kommt es geballt.
Außer dem Textilhandel seien auch Juweliere und die Beauty-Branche gefährdet.
So sind  Feste, Konfirmationen, Bälle usw. ausgefallen . Und damit fehlt die Basis für Lustkäufe. 

»Weitere News aus 2020

CMS & Webdesign by Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.